M 7008 Jean Jaures



Epoche : Kriegsmarine
Kennung : M 7008 Jean Jaures
Funktion : Hilfsräumboot
Schiffstyp : Hummerboot - 18 BRT
Auftraggeber : Eigner: J. Saubion, Bayonne
Bauwerft : Hirribaren, Socoa
Stapellauf : 00.00.1928
Indienststellung : 25.02.1943
Verbleib : Verbleib ungeklärt


Verdrängung (max. t): 18 BRT
Länge (m) : 16,2
Breite (m) : 3,3
Tiefgang (m) : 1,6
Antrieb Anzahl : 1
Antrieb Typ : CLM Dieselmotor
Schrauben Anzahl : 1
Maschinenleistung Gesamt : 75 PSe
- 00.00.1928 - Hummerboot BA 984 (Bayonne) [G]
- 25.02.1943 - Von der KM beschlagnahmt [G]
- 00.10.1943 - 70.Minensuchflottille: M 7008 [G]
- 1944-1945 - Verlust während des Krieges [G]

Lebenslauf M 7008:
- 24.10.1943 - Luftangriff auf Toulon [3]
- 01.-23.11.1943 - M 7001 bis M7010 Werftaufenthalt in Marseille [3]
- 25.11.1943 - Überholung in Toulon nach Luftangriff vom 24.10. [3]
- 27.-29.11.1943 - M 7002,7003,7004,7008,7009 von Toulon – Genua [3]
- 29.11.1943 - Reparaturen in Genua bis 07.12.1943 [3]
- 05.12.1943 - M 7004, 7008, 7009 nach Margherita [3]
- 09.12.1943 - M 7002,03,04,08,09 mit 2 Schl. und 3 Penichen von Margherita nach Spezia [3]
- 11-12.12.1943 - M 7002,04,08,09 mit 1 Peniche von Spezia - Viareggio – Livorno [3]
- 14.12.1943 - M 7004, 7008 mit 1 Sch. Und 3 Penichen von Livorno – Piombino [3]
- 19.12.1943 - M 7004, 7008 mit 4 Penichen und KS JOSI von Stefano – Civitavecchia [3]
- 21.12.1943 - M 7004, 7008 mit 4 Penichen und KS JOSI von Civitavecchia – Stefano [3]
- 23.12.1943 - M 7004, 7008 mit 3 Penichen und KS JOSI von Stefano – Piombino [3]
- 24.12.1943 - M 7004, 7008 mit Geleit (…) von Piombino – Livorno [3]
- 27.12.1943 - M 7003, 7008 mit 3 FP von Viareggio – Livorno [3]
- 28.12.1943 - M 7004, 7008 mit F 613 und 3 FP von Livorno – Piombino, Fliegerangriff abgewehrt [3]
- 03.01.1944 - M 7004,7008 mit F 613,595 und 4 FP von Piombino – St. Stefano [3]
- 04.01.1944 - M 7004,7008 mit F 613,595 und 5 FP von St. Stefano – Civitavecchia. FP KÜSTRIN und F613 gestrandet [3]
- 07.01.1944 - M 7004,7008 mit F595 und 2 FP von Civitavecchia – St. Stefano [3]
- 12.01.1944 - M 7004,7008 mit F505 und 3 FP von Piombino nach Spezia [3]
- 14./15.01.1944 - M 7004,7008,7016 mit FP VILLACH von Spezia nach Livorno. Geleit verliert im Nebel Zusammenhalt. FP VILLACH vermisst [3]
- 15.01.1944 - M 7004,7008 Suche nach VILLACH ergebnislos abgebrochen [3]
- 16.-19.01.1944 - M 7004,7008 fahren mehrfach Geleitsicherung [3]
- 01.02.1944 - M 7003,7008, VP7013 Aufklärungsstreife Weg Panther Viareggio – Pto Longone [3]
- 07.02.1944 - M 7003,7008, VP7013 Aufklärungsstreife vor Piombino [3]
- 02.02.1944 - M 7003,7008, VP7013 Vorpostenstreife Sperrlücke zwischen „Pfirsich“ und „Gallapfel“ [3]
- 09.-12.02.1944 - M 7003,08,11,16 mit Dampfer APE von Civitavecchia nach La Spezia [3]
- 12./13.02.1944 - M 7003,08,11 und UJ2209 mit Frachter APE und Peniche EISENACH von La Spezia nach Genua [2]
- 15.-19.02.1944 - Minensuche M 7001,03,04,08,10,12,14,15,16 mit SDG Einstellung 10 Meter in Formation „Toni“ nach angeblich Ital. Minensperre in der Rapallo-Bucht – ohne Erfolg [3]
- 20.-26.02.1944 - M 7001,03,08,10,14,15,16 und VP 7022 nach Spezia zum Räumen einer ital. Sperre. Einstellung 30 Meter, Formation „Toni“ [3]
- 01./02.03.1944 - M 7001,03,08,12,14,15 und VP7013 Aufklärungsstreife Livorno – Elba [3]
- 03.03.1944 - M 7008,10,11,12,14,15,16 zu Räumarbeiten in Feld "Mandarine" [3] M 7008,14 je 1 Mine im Gerät. Schneidgreifer versagt [3]
- 04.03.1944 - Schraube beschädigt, a.Kb. bis 02.05. [3]
- 14.03.1944 - Verlegung von Spezia in die Werft nach Genua [3]
- 02.05.1944 - kriegsbereit [3]

- Fortsetzung folgt ...

17.05.1944: RA-253 und RA-254 laufen mit M-7008 (?) und M-7014 aus Pianosa aus. In Quadrat CJ-1936 nehmen die beiden RA-Boote gegnerische S-Boote unter Beschuss [2]
23.05.1944: UJ-2207 und M-7008 laufen mit Penichen aus Livorno nach Le Spezia aus [2]
12.09.1944: Bei Cap San Lorenzo Grundberührung, von TR 103 abgeschleppt, da Schraube beschädigt. Anschließend zur Reparatur in die Werft Genua [3]
01.01.1944 - 29.02.1944 Btsmt. Hoffmann
Gröner, Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945, Band 8/2, S.333
[1] Hildebrand/Lohmann, Kriegsmarine 1939-1945, Kap.65, S.22
[2] FMA-Beitrag Axel van Eesbeck 8. Juni 2007 (Link 1)
[3] KTB 70. Minensuchflottille vom 01.11.1943 - 30.09.1944