R 187



Epoche : Kriegsmarine
Kennung : R 187
Funktion : (Minen-)Räumboot
Schiffstyp : Typ R 159-193
Auftraggeber : Kriegsmarine
Bauwerft : Burmester, Burg-Lesum
Baunummer : 2507
Baubeginn : 00.00.1941
Stapellauf : 00.00.1942
Indienststellung : 29.05.1942
Ausserdienststellung : 02.05.1945 sv
Verbleib : Bei Kriegsende jugoslawische Beute ; Verbleib ungeklärt


Verdrängung (max. t): 126
Länge (m) : 35,40
Breite (m) : 5,55
Tiefgang (m) : 1,50
Seitenhoehe (m) : 3,13
Antrieb Anzahl : 2
Antrieb Typ : MWM 6zyl Viertaktdiesel RS-163-SU
Schrauben Anzahl : 2
Schrauben ⌀ : 1,15
Maschinenleistung Gesamt : 1800 PSe
Geschwindigkeit : 23,5 kn
Treibstoffvorrat : 10 l Öl
Fahrbereich : 1100sm/15kn
Besatzung : 3/38
Bewaffnung : 2x 20mm Flak-MK
später 1x 3,7cm Flak
bis zu 10 Minen
Mrva-Grafik R 159-193 (1941/2) in [G]
- 29.05.1942 - 6.Räumboot-Flottille [1]
- 21.04.1943 - 12.Räumbootsflottille [4]
- 23.02.1944 - beschädigt durch Angriff von 11 Jabo bei Rogosnica (Adria) - 1 Toter ; eingeschleppt [G]
- 26.02.1944 - gekentert durch Bombentreffer im Dock in Pola ; gehoben [G]
- 02.05.1945 - In der Tagliamento-Mündung auf Grund gesetzt [G]
- 10.05.1945 - jugoslawische Beute [G]
21.04.1943 - 31.03.1944 Lt.z.S. Sellke (ab 1.10.43 Oblt.z.S.)
Gröner, Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945, Bd.2, S.225-239
[1] Hildebrand/Lohmann, Kriegsmarine 1939-1945, Kap.65
[2] KTB 6. Räumbootsflottille
[3] KTB 10. Räumbootsflottille
[4] KTB 12. Räumbootsflottille