FL.D 102



Name : FL.D 102
Nation / Flagge : DEU
Kategorie : Flugbetriebsfahrzeug
Unterkategorie : Flugbetriebsboot
Luftwaffenkennung : FL.D 102
Schiffstyp : Flugbetriebsboot
Untertyp : D I / Marine-Verkehrsboot KL.1
Bauauftrag : 00.00.1935
Bauwerft : Naglowerft, Pichelsdorf b. Berlin
Baunummer : 1449
Baujahr : 1935
Besitzer : R.L.M. (Reichsluftfahrtministerium)
Indienstgestellt : 00.08.1935


Name / Untertyp : D I / Marine-Verkehrsboot KL.1
Größe : 7,6 t
Länge (m) : 11,52
Breite (m) : 3,10
Tiefgang (m) : 0,72
Leistung Gesamt (ps) : 36 e
Geschwindigkeit (kn) : 8,5
Antrieb : 1x Humboldt-Deutz 4 Zyl. 4 Takt DM, 1x 3flügel Schraube 0,57 m Ø
Besatzung : 1 Mann
Ladefähigkeit : 85 Passagiere
- 00.08.1935 Seefliegerhost Bug auf Rügen. [1]
- 01.11.1943 Besatzung von 11 franz. Kriegsgefangenen überwältigt, nach Schweden, Boot dort interniert. [1, 3]
- 16.11.1943 Nach Meldung Kommando Schiffe und Boote wird FL.D 102 von zuständigen Konsul mit nächsten Dampfer zurückgeschickt. [3]
- 16.05.1944 - 12.06.1944 auf der Werft Dornquast in Stralsund.
- Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt. [-]
1: Gröner Bände 1-8
2: Die Schiffe und Boote der deutschen Seeflieger
3: KTB des General der Luftwaffe beim Oberbefehlshaber der Kriegsmarine / Oberquartiermeister
Eingefügt am : 05.10.2008
Letzte Änderung : 06.11.2021
Geändert von : Rene Stenzel
Änderung : - 04.04.2016 J.-G. Notholt: Feld "Daten im Gröner" bereinigt.
- 29.04.2017 J. Kießwetter: Datensatz durchgesehen.
- 06.11.2021 R. Stenzel Werftaufenthalt eingefügt