Sammlung Erhaltener Schiffe deutscher Marinen

verfasst von Karsten Klein

Eine erste deutsche Marine gab es vor 160 Jahren: Im Sommer des Revolutionsjahres 1848 wurden erstmalig Mittel zum Bau einer deutschen Flotte bewilligt. Diese Reichsflotte, die insbesondere zum Schutz der deutschen Küsten geschaffen wurde, existierte aber in Konsequenz der Zeitgeschehen nur wenige Jahre: 1852/53 wurde sie aufgelöst und versteigert. In der Zwischenzeit bis zur Gründung des Kaiserreiches 1871 übernahm die Preußische Flotte, die mit Gründung des Norddeutschen Bundes 1866/67 in die Marine des Norddeutschen Bundes aufging, die militärischen Aufgaben an Nord- und Ostsee. Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges und Sturz des Kaiserreiches war es die Kaiserliche Marine, die Deutschlands Interessen auf den Weltmeeren vertrat. Mit Gründung der Weimarer Republik kam es unter den Auflagen des Versailler Vertrages 1918/19 zur Gründung der Reichsmarine, die mit minimalen Mitteln einen Mindeststandard an Fahrzeugen (Schiffen und Booten) und Personal unterhielt, gleichzeitig aber geheim und verdeckt schon Vorbreitungen für die Wiederaufrüstung traf. Ab dem 1. Juni 1935 wurde sie - schon mitten in den Aufrüstungsbestrebungen des Dritten Reiches - in Kriegsmarine umbenannt. Der Stunde Null im Mai 1945 folgte der Einsatz kleiner deutscher Marineeinheiten unter dem Befehl der Alliierten zunächst bis 1947 in der German Minesweeping Administration (GM/SA) zur Minenräumung, dann in der Labour Service Unit. In der Bundesrepublik wurde die Bundesmarine 1955 gegründet, in der DDR die ersten Vorläufer der Volksmarine schon 1950. Mit der Wiedervereinigung 1990 wurden die deutschen Seestreitkräfte unter dem Namen Deutsche Marine wieder zusammengeführt und neu strukturiert.

In diesen 160 Jahren unterstanden der verschiedenen deutschen Marinen nicht nur Kriegsschiffe und für militärische Zwecke gebaute Schiffe und Boote, sondern insbesondere zu Kriegszeiten eine Vielzahl von zivilen Fahrzeugen, die - oftmals mit ihrer Zivilbesatzung - zum Kriegsdienst eingezogen worden waren. In dem Standardwerk von Erich Gröner zu den deutschen Kriegsschiffen 1815 - 1945 dürften - nach dem Vorwort von Band 8 - allein für diesen Zeitraum über 20.000 Schiffe und Boote aufgelistet sein. Zusammen mit den Fahrzeugen der Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg bis heute dürften also - grob geschätzt - über 25.000 Einheiten im Dienste deutscher Marinen gestanden haben.

Davon sind heute noch mehr Fahrzeuge erhalten, als auf den ersten Blick ersichtlich. Sie sind heute noch im aktiven Einsatz, dienen umgebaut als Yachten oder schwimmende Wohnheime oder haben in einem Museum ihren letzten Liegeplatz gefunden. Diese Fahrzeuge zu identifizieren und in einer Gesamtübersicht darzustellen, ist das Bestreben der Mitarbeiter dieses Projekts. Es geht dabei um die Aufarbeitung eines Teils der Lebensgeschichte dieser Schiffe und Boote. Dem militärhistorisch bzw. seekriegsgeschichtlich interessierten Leser wird so eine Handreichung für Besuche oder weitere Nachforschungen gegeben.

Die Frage, ob ein Schiff oder Boote ein Fahrzeug einer deutschen Marine war, wird der Einfachheit halber grundsätzlich rein formal beantwortet. Ist es in einem der folgenden Bücher aufgelistet, wird es als deutsches Marinefahrzeug behandelt. Ist es darin jedoch nicht enthalten, muss anderweitig der entsprechende Nachweis geführt werden. Erfasst sind nur solche Fahrzeuge, die nicht mehr im aktiven militärischen Dienst stehen. Diese Bücher dienen als Leitlinie:

  1. Erich Gröner: Die deutschen Kriegsschiffe 1815 - 1945 (8 Bände, Bonn 1989 - 1999)
  2. Gerhard Koop/Siegfried Breyer: Die Schiffe, Fahrzeuge und Flugzeuge der deutschen Marine von 1956 bis heute (Bonn 1996)
  3. Manfred Röseberg: Schiffe und Boote der Volksmarine der DDR (Rostock 2002)

Für jeden Hinweis auf weitere heute noch existierende Fahrzeuge, Schiffe und Boote der deutschen Marinen sind wir dankbar.

Hinweise bitte an:

Zeilen pro Seite

Sortierung

Suche


Es wurden 151 Datensätze gefunden
Ergebnisseite 1 von 4
1  2  3  4  >  >>  
Details Bild Name Schiffstyp Jahr ID Jahr AD Aktueller Name Status Standort/Staat Anmerkungen aktuell
Schleppboot 1990 WARNOW in Fahrt Bundesrepublik Deutschland
AHRENSHOOP Patrouillenboot BGS/BP 1990 1995 RAS EL ENGELA ? 1/2015 noch i.D. gemeldet Tunesien
AK 6 Arbeitsboot 1972 2015 ? ? ? in Fahrt Tunesien Das Arbeitsboot wurde der Tunesischen Marine im Juli 2015 im Rahmen der Militärhilfe zusammen mit dem DOCK A geschenkt. Beide Einheiten wurden im Oktober 2015 vom MArs Kiel, ihrem Einsatzort, nach Tunesien überführt.
AMMERSEE Kleiner Betriebsstofftransporter 1967 2015 Auflieger Bundesrepublik Deutschland Schiff wurde im November 2023 von der VEBEG zum Verkauf ausgeschrieben, es liegt im "Schiffsfriedhof" im Marinearsenal Kiel
AMRUM Großer Hafenschlepper 1963 1993 EIDE MAX in Fahrt Norwegen "In Fahrt" durch AIS-Daten (05.06.2024) bestätigt
HOHWACHT Sicherungsboot Schießplatz 1956 1974 HOHWACHT ? Bundesrepublik Deutschland
AUERBACH / OPF Schnelles Minensuchboot / Hohlstab-Lenkboot 1991 2015 Auflieger Bundesrepublik Deutschland
BANT Erprobungsboot 1990 2003 BAT GALIM in Fahrt Israel "in Fahrt" durch AIS-Daten (04.06.2024) bestätigt
BERGEN Sicherungsboot 1994 2008 TABARJA in Fahrt Libanon
BERNAU Minenabwehrschiff 1990 1991 FORTUNA Auflieger Uruguay ROU FORTUNA wurde am 16.10.2014 außer Dienst gestellt.
BITTERFELD Minenabwehrschiff 1990 1991 PULAU RIMAU Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
CASTOR Schnelles Minensuchboot 1962 1990 CASTOR in Fahrt, Charteryacht steht seit längerem zum Verkauf, Liegeplatz Ende 2017 Marmaris, Türkei
COBURG Kleiner Versorger 1968 1991 AXIOS unklar Griechenland 2023 in der offiziellen website der Griechischen Marine nicht mehr aufgeführt 2024 keine AIS-Daten
CUXHAVEN Küstenminensuchboot / Minenjagdboot 1959 2000 WAMBOLA Auflieger Estland
KOOS Hafenschlepper 1990 1995 AKSAZ in Fahrt Türkei
DIANA Binnenminensucher 1967 2005 OLEV Auflieger Estland 2008 an privat verkauft später nach Noblessner geschleppt Sept 2023 noch vorhanden
DOCK 2 Hebedock 1961 2004 DOCK in Betrieb Bundesrepublik Deutschland Im Dezember 2004 wurde Ex DOCK 2 über die VEBEG zum Verkauf angeboten. Am 13.01.2005 wurde es zum Höchstgebot von 195.000,- € verkauft.
DOCK A Hebedock 1960 2015 ? ? ? im Einsatz Tunesien Das Dock wurde der Tunesischen Marine im Juli 2015 im Rahmen der Militärhilfe zusammen mit dem Arbeitsboot "AK 6" geschenkt. Beide Einheiten wurden im Oktober 2015 vom MArs Kiel, ihrem Einsatzort, nach Tunesien überführt.
DONAU Tender 1964 1994 SOKULLU MEHMET PASA in Fahrt ? Türkei Am 24.02.2024 wurde bekanntgegeben, daß die Außerdienststellung bevorsteht
DÜREN Küstenminensuchboot / Hohlstablenkboot 1959 2000 CALYPSO unklar keine AIS-Daten
EISBÄR Eisbrecher 1961 1997 CARDINAL D unklar Cayman Islands letzte AIS Daten vom 27.11.2017
EISLEBEN Minenabwehrschiff 1990 1991 AUDAZ in Fahrt Uruguay "in Fahrt" am 04.06.2024 durch AIS bestätigt
EISVOGEL Eisbrecher 1961 2006 EISVOGEL unklar Italien Letzte Informationen : 4.7.2017, unterwegs nach Huelva
ELBE Tender 1962 1992 CEZAYIRLI GAZI HASAN PASA unklar Türkei keine AIS-Daten
ELLERBEK Großer Hafenschlepper 1971 1994 ATREUS in Fahrt Griechenland 2023 in der offiziellen website der Griechischen Marine noch aufgeführt
ENSDORF SM-Boot / HL-Boot 1990 2014 ENSDORF Auflieger Bundesrepublik Deutschland
EXPLORER Versuchsschiff 2004 2006 BORKUM in Fahrt Bundesrepublik Deutschland In Fahrt als Lotsentender.
FRANKENTHAL Minenjagdboot 1992 2006 AL MURJAN unklar Vereinigte Arabische Emirate keine AIS-Daten
FREIBURG Kleiner Versorger 1968 2003 General Artigas in Fahrt Uruguay "in Fahrt" am 04.06.2024 durch AIS bestätigt
FW 1 Frischwasserboot 1963 1994 CINAR unklar Türkei keine AIS-Daten Name an ein anderes Schiff vergeben
FW 2 Frischwasserboot 1964 1974 SÖGÜT in Fahrt Türkei
FW 3 Frischwasserboot 1964 1974 KERKINI Auflieger ? Griechenland 2024 in der website der Griechischen Marine noch aufgeführt, aber keine AIS-Daten
FW 4 Frischwasserboot 1964 1991 KAVAK Auflieger ? Türkei keine AIS-Daten
FW 6 Frischwasserboot 1964 1990 TRICHONIS in Fahrt Griechenland 2023 in der website der Griechischen Marine noch aufgeführt
FÖHR Großer Hafenschlepper 1962 1994 MWB FÖHR in Fahrt, Bundesrepublik Deutschland 2024 keine AIS-Daten
GADEBUSCH Korvette 1990 1991 SILAS PAPARE Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der PARCHIM-I-Klasse mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
GLÜCKSBURG Kleiner Versorger 1968 2001 SHALATEIN Auflieger ? Ägypten Keine AIS-Daten
GREVESMÜHLEN Küstenschutzboot 1990 1991 TEUKU UMAR Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der PARCHIM-I-Klasse mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
HAMELN SM-Boot / HL-Boot 1989 2014 ex HAMELN Auflieger Bundesrepublik Deutschland
HECHT ex Kleinst-Uboot Typ HECHT HECHT Museumsexponat Deutschland Nach Verwendung bei der Bundesmarine 1972 als Denkmal in Pelzerhaken aufgestellt. Übergabe an Militärhistorische Museum zu einem unbekannten Zeitpunkt.
HEINZ ROGGENKAMP Erprobungsboot 1964 1993 ROGGENKAMP in Fahrt Spanien
HELGOLAND Bergungsschlepper 1966 1997 OYARVIDE in Fahrt Uruguay Letzte AIS-Daten im Dezember 2023
HEPPENS Großer Hafenschlepper 1971 1998 THESEUS in Fahrt Griechenland
HIEV Schwimmkran 1963 2014 JADE HIEV beschädigt Bundesrepublik Deutschland 2017 02 16 Bei einem Unfall durch technischen Defekt wurde der Schwimmkran schwer beschädigt. Gutachter gehen von einem Totalschaden aus. Nach Stand 2017-09 soll der Kran entfernt, der Ponton erhalten werden.
KALKGRUND Erprobungsboot 1989 2004 BAT YAM unklar Israel keine AIS-Daten
KARL KOLLS Transport- und Versorgungsboot LAHO in Fahrt Slowenien
KNECHTSAND Kleiner Hafenschlepper 1958 1990 MINOS unklar Griechenland In der offiziellen website der Griechischen Marine (2024) nicht mehr aufgeführt
KOBLENZ Küstenminensuchboot / Minenjagdboot 1958 SÜDUVIS Auflieger Litauen 2024 noch vorhanden (Google Maps)
Kommandantenboot Schulschiff Deutschland Admiral Brommy in Fahrt Bundesrepublik Deutschland
DRANSKE Hafenschlepper 1990 2010 TUGELITE Auflieger ? Estland nach AIS letzte Bewegung im Jahre 2021 nach AIS im Juni 2024 noch vorhanden
Ergebnisseite 1 von 4
1  2  3  4  >  >>  

Zeilen pro Seite

Sortierung

Suche


Es wurden 70 Datensätze gefunden
Ergebnisseite 2 von 2
<<  <  1  2  
Details Bild Name Schiffstyp Jahr ID Jahr AD Aktueller Name Status Standort/Staat Anmerkungen aktuell
PRENZLAU U-Jagdschiff 1983 1990 KAPITAN PATIMURA unklar Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der PARCHIM-I-Klasse mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
RIBNITZ-DAMGARTEN U-Jagdschiff 1983 1990 UNTUNG SUROPATI Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der PARCHIM-I-Klasse mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
RIESA Minensuch- und Räumschiff 1973 1990 TEMERARIO in Fahrt Uruguay
SCHWEDT Mittleres Landungsschiff 1979 1990 TELUK LAMPUNG Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der ehem. Volksmarine mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
SCHWERIN Mittleres Landungsschiff 1977 1990 TELUK SIBOLGA Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der ehem. Volksmarine mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
SÜDPERD Gefechts- oder Hochseeversorger 1980 1990 TELUK SABANG Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der ehem. Volksmarine mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
SÖMMERDA Minensuch- und Räumschiff 1973 1990 KALA HITAM unklar Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
TEMPLIN Minensuch- und Räumschiff 1969 1990 RAS MAMMOURA ? 1/2015 noch i.D. gemeldet Tunesien
TETEROW U-Jagdschiff 1984 1990 IMAM BONJOL Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der PARCHIM-I-Klasse mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
THALE Schlepper 1963 1990 NEPTUN außer Fahrt liegt im "Schiffsfriedhof"
UECKERMÜNDE Minensuch- und Räumschiff 1969 1990 PENN TRADER Auflieger Malta
UMMANZ Reede- und Hafenschlepper 1983 1990 KRYPTON in Fahrt Ukraine
WAREN U-Jagdschiff 1982 1990 SULTAN NUKU Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der PARCHIM-I-Klasse mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
WARNEMÜNDE Minensuch- und Räumschiff 1969 1981 RAS IPIRKIA ? 1/2015 noch i.D. gemeldet Tunesien
WISMAR U-Jagdschiff 1981 1990 SUTANTO unklar Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der PARCHIM-I-Klasse mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
WITTOW Versorger 1983 1990 EDRO IV in Fahrt Albanien "In Fahrt" durch AIS-Daten (02.06.2024) bestätigt
WOLGAST Minensuch- und Räumschiff 1971 1990 PULAU ROTE Auflieger ? Indonesien keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
ZANDER Reedeschlepper 1989 1990 TITAN in Fahrt Griechenland
ZERBST Minensuch- und Räumschiff 1972 1990 KELABANG Auflieger ? Indonesien nach Ausfall des Minensuchgeräts umklassifiziert keine AIS-Daten, das einzige der von Deutschland an Indonesien abgegebenen Schiffe der PARCHIM-II-Klasse mit aktuellen AIS-Daten ist die HASAN BASRI (KRI 382)
ZINGST Reedeschlepper 1959 1990 BANCO ORTIZ Auflieger ? Uruguay letzte AIS-Daten im Februar 2023
Ergebnisseite 2 von 2
<<  <  1  2  

Zeilen pro Seite

Sortierung

Suche


Es wurden 135 Datensätze gefunden
Ergebnisseite 1 von 3
1  2  3  >  >>  
Details Bild Name Schiffstyp Jahr ID Jahr AD Aktueller Name Status Standort/Staat Anmerkungen aktuell
Torpedofangboot FL.B 442 Museumsschiff Niederlande
?? FREEDOM in Fahrt Deutschland Einsatz bei der Kieler Woche 2024 geplant
A 36 Transporter 1940 1945 WITJAS / VITYAZ Museumsexponat Russland
ALBERT LEO SCHLAGETER Segelschulschiff 1938 1945 SAGRES in Fahrt Portugal
ANTJE (TF 83) Torpedofangboot HOHWACHT ? Bundesrepublik Deutschland
B 8 Pmot Franz-Christian Museumsschiff Deutschland
Beiboot des Schlachtschiffs Tirpitz Beiboot 1941 1944 ? in Fahrt (?) Norwegen
Beton-Seeleichter "Wiking-Motor" Frachtschiff Capella Museumsschiff Deutschland 1945 nicht mehr fertiggestellt
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsschiff Deutschland
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsschiff Deutschland
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsexponat Norwegen
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsexponat z.Zt nicht ausgestellt Niederlande Der Biber gehörte zu K-Flottille 261 und war beim ersten Einsatz beim Schleppen gesunken. Der Fahrer konnte aussteigen. Der Biber wurde 1990 an der Pier von Hoek von Holland bewaffnet mit Mine und Torpedo bei Baggerarbeiten gefunden. Die Mine konnte nicht entschärft, aber der Torpedo erhalten werden. Bis auf den Turm war der Biber komplett erhalten , Reste des Schlauchbootes, Tauchretters und der Feldflasche konnten mit geborgen werden. Der Biber wurde im "Fort aan den Hoek van Holland" ausgestellt. Seit Schließung des Museums befindet er sich in der Restaurierung.
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsexponat Deutschland Das Exponat ist eine Leihgabe des Deutschen Museums München
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsschiff Deutschland
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Ausstellungsstück Niederlande
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsexponat Norwegen
BIBER Kleinst-Uboot 1944 BIBER Museumsschiff Frankreich
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsschiff Belgien
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsexponat Niederlande Der Biber wurde 1950 aus der Westerschelde bei der Oranjemolen in Vlissingen durch die niederländische Marine geborgen. Er war noch mit einem Torpedo und einer Mine ausgestattet, Im Inneren wurden noch die Überreste des Fahrers gefunden. Der Biberfahrer konnt nicht mehr identifiziert werden. Er wurde auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Ysselsteyn beigesetzt. (Gräberfeld CC Reihe 6 Nummer 70). Nach der Demontage von dem Torpedo und der Mine wurde der Biber in der niederländischen Marinekaserne in Vlissingen ausgestellt. Als die niederländische Marine die Kaserne in den 80er Jahren verließ, wurde der Biber restauriert und an verschiedenen Orten ausgestellt zum Beispiel in Polderhuis in Westkapelle. Seit 2007 bis 2014 war der Biber in Fort Rammekes in Ritthem ausgestellt. Im Sommer 2014 wurde erneut restauriert und ist seit dem 27.August 2014 in einem Glascontainer auf dem Oranjedijk als teil der Gedenkstätte Uncle Sam in Vlissingen ausgestellt.
BIBER Kleinst-Uboot BIBER 205 Museumsschiff Niederlande
BIBER Kleinst-Uboot 1944 BIBER Museumsexponat eingelagert Deutschland Ursprünglich am Schnellbootbunker Waalhaven in Rotterdam nach 1945 zusammen mit weiteren Kleinkampfmittel ausgestellt, zog er 1962 nach dem Abriss des Bunker nach Den Helder um. Der ehem. Seehundfahrer Spachmann organisierte die Abgabe der angegriffenen Exponate an das Deutsche Museum München nach vorheriger Restaurierung im Marinearsenal Wilhelmshaven . In München im Außengelände ausgestellt. Zu einem unbekannten Zeitpunkt in das bayrische Armeemuseum nach Ingolstadt verbracht . 2017 im Magazin vorhanden.
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsexponat Norwegen
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsexponat Norwegen 2003 wurden 6 vergrabene Bibern in Sogne gefunden. Je ein Biber kam nach Bergen, Kvalvik , Fredrikstad und Sogne .
BIBER Kleinst-Uboot BIBER 162 Museumsexponat Norwegen 2003 wurden 6 vergrabene Bibern in Sogne gefunden. Je ein Biber kam nach Bergen, Kvalvik , und Fredrikstad, einer durfte in Sogne bleiben. Der Biber wurde dort über 10 Jahre aufwändig restauriert, der Turm originalgetreu nachgebaut. Seit 2016 verfügt der Biber auch über 2 Torpedos.
BIBER Kleinst-Uboot BIBER Museumsexponat Verbleib unbekannt Deutschland Frühjahr 1945 vom Maat Adolf Sandmann 50 km westlich Den Helder vor einem Einsatz selbst versenkt. Nach Hinweisen von Sandmann durch ein niederländisches Bergungsunternehmen und Mitarbeitern des Museum aus 50 m Wassertiefe geborgen. Das Museum ist seit 2007 dauerhaft geschlossen. Über den Verbleib des Bibers ist nichts bekannt.
BIBER 090 Kleinst-Uboot BIBER 090 Museumsexponat Vereinigtes Königreich Es war einer von drei Bibern, die Ende Dezember 1944 aus Hellevoetsluis gestartet sind. Am 29.12.44 fand der britische Minensucher HMS READY einen "Biber" der K-Flottille 262 mit der Kenn-Nummer 90, auf Höhe Kap North Foreland treibend, mit dem toten Piloten an Bord. Beim Abschleppen brach die Trosse und der "Biber" sank. 10 Tage später wurde er von den Briten gehoben. Die Obduktion des Piloten, Joachim Langsdorff, Sohn des Kommandanden Hans Langsdorff („Admiral Graf Spee“), ergab Kohlenmonoxidvergiftung.
BIBER 105 Kleinst-Uboot BIBER 105 Museumsexponat Vereinigtes Königreich Im Jahr 2003 wurde der Biber als Teil des Channel Four Programm "Salvage Squad" restauriert und in einem der Docks von Portsmouth Naval Dockyard getestet. Nahezu vor 60 Jahren war er zuletzt im Wasser gewesen. Biber 105 tauchte in den trüben Gewässern des Docks, angetrieben durch den ursprünglichen Elektromotor. 2017 war er in der Ausstellung nicht zu sehen
BP 47 Flugzeugbergeprahm, Typ BP IV 1943 1945 AKKE in Fahrt Bundesrepublik Deutschland
C 32 Sperrübungsfahrzeug 1943 1945 VATERLAND Auflieger (schwimmend) Deutschland
CARIN II Motoryacht 1937 1945 PRINCE CHARLES in Fahrt Malta
Christian Radich Wohnschiff 1940 1945 Christian Radich in Fahrt Norwegen
Danzig Frachtschiff 1940 194? Unterelbe in Fahrt Finnland
DB 22 Vorpostenboot 1943 1945 ANTJE D Auflieger ? Deutschland angeblich Betriebserlaubnis erloschen (2/2023) bei e-bay zum Verkauf angeboten, VB 20.000 €
DB 23 Vorpostenboot 1943 1945 LILU Auflieger (schwimmend) Deutschland
HS 90 Vorpostenboot/ Wachboot 1940 1945 HENDRIK KARSSEN in Fahrt als Charterschiff Niederlande
DORNBUSCH Navigationsschulschiff 1940 1945 KAROLINE in Fahrt Deutschland
DW 23 Vorpostenboot 1944 1945 OSTE-REFF Auflieger (schwimmend) Deutschland als "sanierungsbedürftig" zum Verkauf angeboten (20.5.2024)
EISVOGEL Wohnschiff 1941 1945 PRINS BERNHARD Auflieger Schweden Nach 1945 in den Niederlanden wieder in Fahrt als PRINS BERNHARD. 1955 nach Deutschland verkauft und auf dem Rhein in Fahrt als BONN. 1988 verkauft nach Karlshamm in Schweden, als Restaurantschiff BONN. Seit 2008 als Restaurantschiff PRINS BERNHARD in Malmö liegend.
Eisvogel Adja B unklar Niederlande keine AIS-Daten
F ??? Rhein II Wohnschiff Deutschland
FL.D 1?? Spatz Museumsschiff Deutschland
Gorch Fock Segelschulschiff 1933 1945 Gorch Fock (I) stationäres Schiff (nicht seefähig) Deutschland
H 11 Eisbrecher 1942 1943 WAL in Fahrt Bundesrepublik Deutschland
HECHT U 2xxx Kleinst-Uboot (Typ XXVIIA) HECHT Museumsexponat Deutschland Nach Verwendung bei der Bundesmarine 1972 als Denkmal in Pelzerhaken aufgestellt. Übergabe an Militärhistorische Museum zu einem unbekannten Zeitpunkt.
Helmut Binnenschlepper 1940 1945 Helmut Museumsschiff Deutschland
HOe 2 Vorpostenboot 1944 1945 ANTARES in Fahrt Deutschland
HORST WESSEL Segelschulschiff 1936 1945 EAGLE in Fahrt USA
Interimskennung 14/228 Stolzenfels in Fahrt Deutschland
JK 06 Vorpostenboot 1943 1945 SKIPPER in Fahrt Dänemark
ALBATROS Verkehrsdampfer 1943 1945 ALBATROS Museumsschiff Deutschland
Ergebnisseite 1 von 3
1  2  3  >  >>  

Zeilen pro Seite

Sortierung

Suche


Es wurden 11 Datensätze gefunden
Ergebnisseite 1 von 1
1  
Details Bild Name Schiffstyp Jahr ID Jahr AD Aktueller Name Status Standort/Staat Anmerkungen aktuell
BRANDTAUCHER Unterseeboot 1850 1851 BRANDTAUCHER Museumsexponat Bundesrepublik Deutschland
K 19 Tender 1916 1918 ALBATROS Museumsschiff Deutschland
KRONPRINZ WILHELM Fahrgastschiff / Verkehrsdampfer 1914 1919 KRONPRINZ Auflieger, im Wiederaufbau Deutschland Ab 1951 eingesetzt als Passagierdampfer UNDINE.
M 74 Minensuchboot 1918 1921 A5 CORMORAN unbekannt Argentinien
PRINZ HEINRICH Führerschiff Minensuch-Fltl 1914 1915 PRINZ HEINRICH in Fahrt Bundesrepublik Deutschland 1953 in HESSEN umbenannt. 1969 in MISSISSIPPI umbenannt un in Lübeck aufgelegt. Verwendung als Ausstellungsschiff. 2018 nach Restaurierung wieder in Fahrt "In Fahrt" durch AIS-Daten (27. Juni 2024) bestätigt
SCHAARHÖRN Führungsschiff/Stabsschiff 1914 1919 SCHAARHÖRN in Fahrt als Charterschiff Deutschland
SM U 1 Unterseeboot 1906 1919 U 1 Museumsexponat Bundesrepublik Deutschland
SM UB 46 Unterseeboot 1916 1916 UB 46 Museumsexponat Türkei
SMS GÖTZEN Hilfskriegsschiff 1915 LIEMBA in Restaurierung Vereinigte Republik Tansania Das Schiff wurde ab 1918 von den Belgiern gehoben und in Kigoma instandgesetzt. Anfang 1920 sank es in einem Sturm erneut. Erst 1924 wurde das Schiff erneut gehoben, diesmal von den Briten. Am 16.05.1927 wurde es als LIEMBA wieder in Dienst gestellt. Im März 2023 begann eine auf 2 Jahre Dauer geschätzte Restaurierung
HERZOG FRIEDRICH Sperrverkehrsfahrzeug 1914 1914 VIKTORIA In Fahrt Bundesrepublik Deutschland Nach a.D. bei der Bundesmarine zunächst zivil als Jugendherberge verwendet. Dannach verliert sich die Spur. Jetzt in Dienst als Fahrgastschiff VIKTORIA in Hamburg. "In Fahrt" durch aktuelle website und AIS-Daten bestätigt (26.06.2024)
WACHSCHIFF 9 Passagierschiff 1914 1918 ALEXANDRA in Fahrt, Museumsschiff Deutschland
Ergebnisseite 1 von 1
1