Name : ERMOUPOLIS
Griechischer Name : ΕΡΜΟΥΠΟΛΙΣ
Schiffstyp : Dampfschlepper
Hafenamt : Piräus 971
Frühere Namen : [?] XIPHIAS
1913 ERMOUPOLIS
Spätere Namen : 1941 12 M 6
1942 HAFENSCHLEPPER I
Besitzer : [?]
1913 Marine & Traiding Company Michalinos, Piräus, Griechenland
1919 National Steam Navigation Co. of Greece, Piräus, Griechenland
1930 Marine & Traiding Company Michalinos, Piräus, Griechenland
1935 Dimitrios, Michail und Konstantinos Stathatos, Piräus, Griechenland
1941 Deutsches Reich
Verlustdatum : 27.04.1941
Verlustort : Piräus, Griechenland
Verlustart : Beschlagnahmung
Verlustursache : Beschlagnahmung
Gegner-Name : Deutsches Reich
Mannschafts-Schicksal : Keine Verluste
Chronik : [?] als Schlepper XIPHIAS im Hafenregister Syros mit der Nummer 37 registriert. [A]
14.01.1913 von der „Marine & Traiding Company Michalinos”, Piräus, Griechenland, abgekauft und in das Hafenregister Piräus mit der Nummer 971 registriert. [A]
21.01.1913 in ERMOUPOLIS umbenannt. [A]
24.09.1919 an die „National Steam Navigation Co. of Greece”, Piräus, Griechenland, verkauft. [A]
19.09.1930 an den alten Besitzer „Marine & Traiding Company Michalinos”, Piräus, Griechenland, für 40.000 Drachmen verkauft. [A]
13.12.1935 von Dimitrios, Michail und Konstantinos Stathatos, Piräus, Griechenland, für 120.000 Drachmen abgekauft. [A]
13.02.1941 von der griechischen Regierung (Stelle Δ.Θ.Μ./Γ΄) requiriert. [B]
27.04.1941 entlassen und anschließend von der deutschen Besatzungsarmee im Hafen von Piräus, Griechenland, vorgefunden und beschlagnahmt. [B][C][D][E][F]
25.06.1941 als Minensuchboot mit dem taktischen Zeichen 12 M 6 für die 12. Küstensicherungsflottille in Dienst gestellt. [F]
28.06.1941 zusammen mit dem italienischen Minensucher RD 7 nach Chalkis (Insel Euböa) ausgelaufen um vier italienische Motorsegler abzuholen. Das Schiff war überwiegend für Minenräumarbeiten in der Saronischen-Bucht (s. Bucht von Athen) sowie für die Überwachung der Netzsperren Piräus, Phleves, Cavaliani und Psyttalia tätig. [C][E]
01.02.1942 unter dem Kommando des Mtr.Ob.Gfr. Strobel überwiegend als Schlepper im Hafen Piräus tätig. [E]
13.03.1942 als HAFENSCHLEPPER I für die 12. Küstensicherungsflottille tätig. Das taktische Zeichen 12 M 6 erhielt der griechischer Motorkutter KONSTANTINOS. [E]
Die ERMOUPOLIS wurde nach dem Krieg an seinen früheren Eigner zurückgegeben. [A]
Quellen : 1. [A] Hafenregister Piräus
2. [B] Melissinos, Ioannis: Die Marine im Zweiten Weltkrieg – Der gesamte Beitrag der griechischen Handelsmarine (Motorsegler und Dampfer) 1940-1945, Band I und II, Universität Ioannina 1995 (gr.)
3. [C] KTB des Kommandanten der Seeverteidigung Attika
4. [D] Gröner, Erich (Fortgeführt von Dieter Jung und Martin Maass): Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945, Band 8, Bernard & Graefe Verlag
5. [E] KTB der 12. Küstensicherungsflottille
6. [F] KTB des Marinebefehlshabers Griechenland
Eingefügt am : 11.04.2017
Eingefügt von : Dimitris Galon
Letzte Änderung : 16.04.2017
Geändert von : Dimitris Galon

Im Forum einen Beitrag über diesen Datensatz schreiben.

Dimitris Galon eine Email über diesen Datensatz schreiben.

Eigene Fotos

Z. Zt. keine

Eigene Dokumente

© 2008 - 2017 Historisches Marinearchiv & Forum Marinearchiv
optimiert für Mozilla Firefox