FL.B0542



Name : FL.B0542
Nation / Flagge : DEU
Unterscheidungssignal : DVJN
Kategorie : Flugbetriebsfahrzeug
Unterkategorie : Flugbetriebsboot
Luftwaffenkennung : FL.B 542
1. Kennung : RN 153 "HELEN" (GBR)
2. Kennung : HELENE
Schiffstyp : Flugbetriebsboot
Untertyp : B V / Seeteufel V, 3. Version
Sonderausstattung : Schleppgeschirr
Bauwerft : De Vries-Lentsch, Amsterdam
Baujahr : 1940
Besitzer : R.L.M. (Reichsluftfahrtministerium)
Indienstgestellt : 00.12.1940


Name / Untertyp : B V / Seeteufel V, 3. Version
Größe : 65 t
Länge (m) : 27,64
Breite (m) : 4,97
Tiefgang (m) : 1,50
Leistung Gesamt (ps) : 1650 e
Geschwindigkeit (kn) : 27,9
Antrieb : 2x MWM RS 125, 6 Zyl.,4 Takt DM, 2x 3flügel Schrauben 0,80 m Ø
Reichweite (sm) : 580 sm / 26 kn bei 5,8 t Öl
Besatzung : 1 Offz. / 9 Mann.
Bewaffnung : 4 / 8x MG 151
- 00.12.1940 Seenotzentrale (L) Cherbourg / Seenotflottille 2. [1, 2]
- 07.07.1941 FL.B 502 wird in nächster Zeit klar. Vorschlag Abgabe an Cherbourg, wo FL.B 542 wegen immer wiederkehrender Ausfälle zur Grundüberholung muss. [3]
- 30.08.1941 FL.B 542 wird nach Fertigstellung dem SNDF Mitte mit Liegehafen Thybrön zugeteilt. [3]
- 18.10.1943 FS an Kdo.S.+ B. von Gen.d.Lw.b.Ob.d.M.. Betrifft: Patin-Anlage auf FL.B 542
1) Erprobung bei E-Stelle zu langwierig. Ergebnis muss vor Eisperiode vorliegen.
2) Ausbildungsbetrieb wird nicht gestört, da nur Seewasserempfindlichkeit festzustellen. Hierzu dauernede Seefahrt erforderlich. Vorraussetzungen erfüllt Betrieb Lobbe.
3) Es bleibt beim Einbau in FL.B 542.
4) Ersatzboot kann nicht gestellt werden. [3]
- 08.01.1944 19:03 h - FL.B 542 Positionsmeldung aus Qu. 1577. [4]
- 11.01.1944 08:45 h - FL.B 542 Positionsmeldung aus 15 Ost 0564 , 10:35 h – in Lobbe eingelaufen. [4]
- 12.01.1944 09:25 h - FL.B 542 Positionsmeldung an Lobbe aus 15 Ost 9526, 15:00 h wurde FL.B 542 angefragt wohin es geht. [4]
- 14.01.1944 09:00 h - FL.B 542 Positionsmeldung aus 15 Ost 0534. [4]
- 19.08.1944 Seenotflottille 60 „Ostpreußenflottille“ / Neutief-Pillau, Osteinsatz [18,B25]
- 25.04.1945 Sondereinsatz Ostsee, Evakuierung Flüchtlinge, der Seenotgruppe 81 unterstellt. [1, B25]
- 05.05.1945 FL.B 542 verlegt mit der Seenotgruppe 81 von Bug auf Rügen nach Guldborg / DK [B25]
- 13.05.1945 Desarmierung, abgabe der Waffen an die Briten. Kennung der Boote mit Rot-Kreuz Emblem. [B25]
- 18.06.1945 Evakuierung von Guldborg, Verlegung nach Schleswig, letzter Einsatz der Seenotgruppe 81 unter dem Schutz der Briten. [B25]
- 00.06.1945 Brit. Beute, Kennung als: RN 153 HELEN [1, 2]
- 00.11.1946 Frontier Control Sea [1]
- 00.10.1949 ZGS (Zollgrenzschutz) / Inspection See als HELENE [1]
- 01.04.1950 OFD (Oberfinanzdirektion) Kiel / HZA (Hauptzollamt) Flensburg [1]
- 06.01.1953 Rückgabe an Brit. TNC Craft, Hamburg [1, 2]
- - Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt [-]
1: Gröner Bände 1-8
2: Die Schiffe und Boote der deutschen Seeflieger
3: KTB des General der Luftwaffe beim Oberbefehlshaber der Kriegsmarine / Oberquartiermeister
4: Air Sea Rescue Report For Home Aerea and Atlantic, Naval Section
18: Liste 3 der LW-eigene Fahrzeuge (Seenotdienst)
29: Marineliste 1944 - Kriegsliste zum Signalbuch / Juli 1944
B25: Seenotgruppe 81 / Ostsee 1944-45, von W. Müller
Eingefügt am : 14.09.2008
Letzte Änderung : 18.11.2017
Geändert von : Jörg Kießwetter
Änderung : - 02.03.2016 Th. Dorgeist: Unterscheidungssignal eingefügt.
- 28.03.2016 J.-G. Notholt: Feld "Daten im Gröner" bereinigt.
- 06.04.2017 J. Kießwetter: Datensatz durchgesehen.
- 14.11.2017 J. Kießwetter: Chronik aus Sicherung ergänzt, Leerzeichen entfernt.