Seehund U 6xxx

 


Kennung : U 6xxx
Untertyp : Typ 127 Seehund
Besatzung : F..../?


Allgemeine Daten

Untertyp : Typ
Verdrängung (t) : 16,98
Länge (m) : 11,865
Breite (m) : 1,836
Tiefgang (m) : 1,845

Daten Überwasser (Verbrennungsmotor)

Antriebsanlage Anzahl : 1
Antriebsanlage Typ : Büssing NAG LD 6 6 Zyl. Viertakt
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 60
Geschwindigkeit (kn) : 7,7
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 270 /7,7

Daten Unterwasser (Elektromotor)

Antriebsanlage Anzahl : 1
Antriebsanlage Typ : Lloyd Dynamowerke/AEG Bremen, AW 77
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 25
Geschwindigkeit (kn) : 6
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 15 /6
Fahrbereich 2 (sm/kn) : 60 /2,2
Schiffschronik:
01.01.1945 Auslaufen aus Ijmuiden zum Einsatz gegen Themse-Schelde-Geleitweg im Raum Ostende-Kwintebank-Tonne. Marschweg bis Hoek van Holland auf Küstenkurs 5 sm Abstand und dann über Ost-Hinder in Zielgebiet.[21]
03.01.1945 um 1050 und 1100 Uhr wurde je ein Seehund vor Schouwen und Goerree geborgen. Die Besatzungen sind gerettet, darunter ein Toter, ein Schwerverletzter [54]
Besatzung gab wahrscheinlich völlig entnervt und am Ende Ihrer Kräfte nach Strandung auf. Kommandant soll auf Verlangen des verwundeten LI diesen mit seiner Pistole getötet haben. Er wollte sich vermutlich durch einen Kopfschuss selbst töten und wurde von Landsoldaten auf einem Schnellbootwrack umherirrend aufgenommen und gerettet. Er erblindet vorübergehend und wird später abgelöst und einem Kriegsgerichtsverfahren zugeführt. [7]

Verlust am : 03.01.1945
Verlustort : vor Schouwen [54]
Verlustursache : Strandung
[7]:Mattes, K.: Die Seehunde Klein-U-Boote, Hamburg, Berlin, Bonn 1995
[21]:BArch RM 7/68 Kriegstagebuch der Seekriegsleitung Teil A Januar 1945
[54]:T1022_2230 Kriegstagebuch des Marineoberkommandos Nordsee 1.8.1944 - 31.1.1945
Eingefügt am: 05.02.2017
Eingefügt von: Beate Kibelka
Letzte Änderung: 05.02.2017
Geändert von: Beate Kibelka
Änderung: 05.02.2017 Beate Kibelka, Datensatz angelegt Chronik eingefügt