Nummer: 21101


Region : Nördliches Eismeer
Eingesetzte Waffe(n) : Waffe bzw. Waffeneinsatz ungeklärt
Konvoi : KB.1
Versenkungs-Datum : 16.01.1945
Versenkungs-Zeit : 20:30
Nation des Ziels : sowjetisch
tatsächlicher Ziel-Typ : Zerstörer
Name des Ziels : Deyatelnyi ex Churchill (I.45)
Stapellauf : 1919
tatsächliche Tonnage : 1190 ts
tatsächliches Ergebnis : versenkt
Position des Ziels : 68.56n 36.31e
Fussnote : Am 12.1.45 feuerte U-956 einen 3er-FAT und horchte eine Detonation nach 7:40 Min. "Dejatel'nyj" aber ging erst am 16.1. verloren. Es ist unwahrscheinlich, daß U-286 die "Dejatel'nyj" versenkte, da das Boot erst am 14.1. aus Harstadt auslief und die Entfernung zur Karasee in nur 2 Tagen nicht zu schaffen war. Bei dem früher an dieser Stelle verzeichneten Angriff von U-286 am 16.1. handelt es sich möglicherweise um eine Dopplung des Angriffs vom 16.2. – Bleibt schließlich die Möglichkeit, daß die "Dejatel'nyj" durch Minenexplosion oder aufgrund eines internen Unfalls sank. "Explosionsursache an Bord des Zerstörers war möglicherweise ein Unfall bei der Vorbereitung von Wasserbomben nach einem U-Bootalarm, infolgedessen das Achterschiff bis zu den Torpedorohrsätzen fehlte. Der U-Bootalarm könnte auch auf einer Falschmeldung beruhen" (Axel Niestlé, 28.2.03).


Zerstörer Deyatelnyi ex Churchill (I.45) ex amerikanisch Herndon (DD.198) (bis 1940)
Konvoi : KB.1
Konvoi-Route : Kola Fjord - Weißes Meer (sj)
Konvoi-Bemerkung : Ab Sommer 1941, jährlich neue Nummerierung (Gegenverkehr = BK)
geändert am: 03.02.2003
Bemerkung: Deyatelnyi