Aktuelles im HMA

22.01.2017 - Donau-Artikel

In seiner Artikelreihe über den 2. Weltkrieg im Bereich der Donau präsentiert Renato Schirer das nächste Kapitel, in dem er die Rolle der Kleinkampfverbände bei der Kriegführung auf Donau und Drau untersucht.
→ Hier geht es zum zum Artikel

26.12.2016 - Kleinkampfmittel mit Unterprojekt "Seehunde" eingefügt

Mit den deutschen Kleinkampfmitteln im 2. Weltkrieg hat das HMA ein neues Kapitel im Bereich der Datenbank-Projekte aufgeschlagen.
Hartwig Kobelt und Beate Kibelka haben die erste Datensammlung zu den Klein-U-Booten vom Typ Seehund online gestellt. Weitere Unterprojekte werden folgen.
→ Zu den Kleinkampfmitteln

11.09.2016 - neue Grafiken von Siebelfähren eingefügt

In der Rubrik der Landungsfahrzeuge sind bei den Siebelfähren neue Zeichnungen hinzugekommen.
Sie stammen aus der Feder von Dr. Otto Heinemeyer. Er sitzt bereits an weiteren Zeichnungen, so dass auch künftig ein Besuch dieser Rubrik lohnt.
→ Zu den Zeichnungen

18.01.2016 - Artillerieträger eingefügt

In der Rubrik der Landungsfahrzeuge ist die Datenbank der Artillerieträger dazugekommen.
→ Zu den Artillerieträgern

19.08.2015 - Erlebnisbericht Gert Schubert eingefügt

Sehr ausführlich beschreibt Gert Schubert seine Zeit bei der Kriegsmarine.
Er trat erst relativ spät ein, so dass seine Zeit dort bereits von der sich anbahnenden Niederlage geprägt war. Seine Einblicke in das damalige Ausbildungs- und Bordleben und die Schilderungen unterschiedlichster Episoden daraus, machen seinen Bericht zu einem lebendigen Leseerlebnis.
Aufgrund des Umfangs ist der Bericht nicht wie sonst üblich direkt zu lesen, sondern im PDF-Format zum Download verfügbar.
→ Hier geht es zum Bericht

29.05.2015 - Sturmboote eingefügt

In der Rubrik der Landungsfahrzeuge ist die Datenbank der Sturmboote dazugekommen.
Damit ist im Gründungs-Datenbankprojekt des HMA eine weitere Lücke geschlossen worden.
→ Zu den Sturmbooten

20.05.2015 - Budapest-Artikel

Im nächsten Teil der Donau-Reihe widmet Renato Schirer sich der Stadt Budapest.
Ihre Lage in den letzten Monaten des 2 Weltkriegs und der deutsche Versuch, die Stadt zu versorgen, ist Gegenstand dieses Artikels.
→ Hier geht es zum zum Artikel

25.01.2015 - Dt. Flottillen in Griechenland

René Stenzel hat ein Datenbank-Projekt über die deutschen Flottillen in Griechenland im 2. Weltkrieg angelegt.
Neben Erklärungen zu den Flottillen gibt es wie bei anderen Projekten auch Datensammlungen zu den beteiligten Schiffen und Booten sowie, soweit vorhanden, Fotos und Dokumente. → Hier geht es zum zum Projekt

03.01.2015 - Inhaltsverzeichnis Marine-Rundschau

Das Inhaltsverzeichnis aller Ausgaben der Marine-Rundschau wurde eingefügt.
Außerdem gibt es eine kurze Schilderung der Geschichte dieser Zeitschrift. → Zur Marine-Rundschau

24.08.2014 - The Belgian Shiplover vervollständigt

Die Datenbank mit dem Inhalt des "Belgian Shiplover" existiert ja schon länger im HMA.
Nun wird im Vorwort beschrieben, welch immense historische Bedeutung für die Welt der Schiffsliebhaber eigentlich dahinter steckt und was für ein Pionierwerk diese Zeitschrift hatte.
→ Zum Belgian Shiplover

08.04.2014 - Günter Seiss: Mein Wehrdienst in Heer und Marine

Günter Seiss erzählt aus seiner Zeit auf den Zielschiffen Zähringen und Hessen.
Außerdem berichtet er, wie er von der Marine zum Heer kam und was er dort erlebt hat.
→ Hier geht es zum Bericht

06.03.2014 - Die Reichsmarine in der Weimarer Republik und die Auseinandersetzung um den Bau des Panzerschiffs A

In diesem Artikel schildert Urs Heßling die politischen Vorgänge in der Reichsmarine und in den Parteien.
Die Rolle der Marine nach dem Kaiserreich wird untersucht und die Vorgeschichte zum Bau des ersten Panzerschiffs der Deutschland-Klasse spiegelt recht gut die Wirren jener Zeit wieder.
→ Hier geht es zum Artikel

11.02.2014 - Katastrophe am Kap Sounion

Urs Heßling schreibt in seinem Artikel über eine sehr wenig bekannte Schiffskatastrophe, die sich im Februar 1944 im Mittelmeer abspielte.
Beim Transport von italienischen Kriegsgefangenen durch die deutsche Kriegsmarine kamen dabei ca. 4.100 Mann ums Leben.
→ Hier geht es zum Artikel

20.01.2014 - Die Schnellboote der norwegischen und dänischen Marine 1945 – 2013

Urs Heßling zeigt in seinem Artikel die Entwicklung der Schnellboot-Klassen in der norwegischen und dänischen Marine nach dem Zweiten Weltkrieg auf. Er beschreibt den Werdegang der unterschiedlichen Bootsklassen und geht auf ihre Spezifikationen ein.
Mehrere Anhänge unter anderem mit einer tabellarischen Aufstellung aller Klassen und Boote runden den Artikel ab.
→ Hier geht es zum Artikel

19.12.2013 - Pionierlandungsboote eingefügt

In der Rubrik der Landungsboote ist die Datenbank der Pionierlandungsboote dazugekommen.
Damit ist im Gründungs-Datenbankprojekt des HMA eine weitere Lücke geschlossen worden.
→ Zu den Pionierlandungsbooten

04.11.2013 - Gerhard Meyers Kriegende

Gerhard Meyer schildert seine Zeit auf einem Marineartillerieleichter auf der Donau und wie er das Kriegsende erlebte.
Außerdem hat er uns zwei Briefe zukommen lassen, nachdem er nach 52 Jahren einen alten Kameraden wiedergefunden hat.
→ Hier geht es zum Bericht

15.08.2013 - Artikel Nr. 2 über die dt. Donauverminung eingefügt

In seinem zweiten Artikel über die Verminung der Donau in der Endphase des 2. Weltkriegs beleuchtet Renato Schirer die Ereignisse auf dem Fluß. Wie gewohnt präsentiert er Zahlen, Daten, Karten und Fakten, die von einer ausfürlichen Quellenliste begleitet und untermauert werden. Auf diese Weise werden dem Leser bislang kaum beachtete Ereignisse nahe gebracht und diese zusätzlich mit Fotos abgerundet.
→ Hier geht es zum Artikel

08.06.2013 - Erlebnisbericht Alfred Gräf eingefügt

Albert Gräf war für die Besetzung von Norwegen (Operation "Weserübung") auf dem Frachter "Friedenau" eingeschifft. Dieses Schiff gehörte zur 2. Seetransportstaffel und wurde auf dem Weg nach Oslo vom britischen U-Boot HMS "Triton" versenkt. Albert Gräf schildert hier seine Eindrücke.
Das HMA-Team dankt sehr herzlich Herrn Ulrich Gräf, dem Sohn von Alfred Gräf, der dieses Material dem HMA kostenlos zur Verfügung gestellt hat!
→ Hier geht es zum Bericht

23.05.2013 - Projekt "ASS - Erfolge der Achsen-U-Boote" eingefügt

Ähnlich wie auch das Datenbank-Projekt ASA hat auch "ASS - Erfolge der Achsen-U-Boote" seinen Ursprung in einem Buch von Jürgen Rohwer. Auch hier löst wieder die Datenbank die Buchform ab, da es zum einen immer schwieriger, teils unmöglich wird, Verleger zu finden.
Außerdem können Ergänzungen und Korrekturen im Datenbank-Format schnell erfolgen, denn auch hier haben wieder internationale Kenner der Materie das Projekt unterstützt und tun es noch.
→ Hier geht es zum Projekt

05.05.2013 - Grafiken der Siebelfähren eingefügt

Unser Grafiker Marco Gurk hat wieder hervorregende Arbeit geleistet und Grafiken von verschiedenen Typen der Siebelfähren erstellt, die nun eingefügt wurden.
→ Zu den Grafiken

23.03.2013 - Projekt "Transportschiffe bei OP Weserübung" eingefügt

Das Datenbank-Projekt "Transportschiffe bei OP Weserübung" ist eine Gemeinschaftsarbeit von Theodor Dorgeist und Christoph Fatz, die dabei von vielen freunden unterstützt wurden
Hier werden technische Daten, ausführliche Lebensläufe sowie Dokumente und Fotos zu den Transportschiffen gesammelt, die bei der Invasion Norwegens im Jahr 1940 einen Großteil des militärischen Materials transportierten und dabei hohe Verluste erlitten.
→ Hier geht es zum Projekt

28.02.2013 - Neustrukturierung des Projektes "Schiffe und Boote der Luftwaffe"

Das Datenbank-Projekt "Schiffe und Boote der Luftwaffe" wurde umstrukturiert und war deshalb einige Zeit offline. Nun ist die technische Arbeit abgeschlossen und das Projekt wieder zu erreichen.
Außerdem werden in diesem Zuge sämtliche Datensätze komplett neu überarbeitet und viele, viele weitere eingefügt. Das wird einige Zeit dauern, aber von Tag zu Tag kann man mehr Fahrzeuge finden!
→ Hier geht es zum Projek

07.02.2013 - Artikel "Donauverminung" eingefügt

In diesem Artikel schildert Renato Schirer, wie in den letzten Kriegsmonaten Teile der Donau aus der Luft vermint wurden. Anhand vieler Quellen werden die Planung und die Schwierigkeiten dieses Unternehmens, wie z.B. Unstimmigkeiten zwischen Marine und Luftwaffe, untersucht und dargestellt. Die Durchführung wird mit detailiertem Zahlenmaterial untermauert.
Abgerundet wird der Artikel durch sehr gute Luftaufnahmen und Fotos.
→ Hier geht es zum Artikel

12.08.2012 - Crewlisten eingefügt

Hubertus Weggelaar und Horst Schmeisser erfassen seit vielen Jahren Besatzungsmitglieder deutscher Schiffe und Boote aus dem 2. Weltkrieg, darunter vieler U-Boote. Zu diesen Namen wird versucht so viele Informationen wie möglich zu sammeln und zu präsentieren. Waren diese Listen bisher auf der Webseite ubootwaffe.net zu Hause, sind sie nun in einvernehmlicher Absprache mit dem dortigen Seitenbetreiber in unserem HMA zu finden.
→ Hier geht es zum Projekt

08.06.2012 - Duikboot eingefügt

Frans Beckers und Walter Cloots sammeln seit über 35 Jahren Informationen und Dokumente rund um die deutschen U-Boote im 2. Weltkrieg, vorwiegend Primärmaterial wie KTBs, Funksprüche usw. Aus der Auswertung dieser Quellen ist eine einzigartige Datenbank entstanden, die nun im HMA präsentiert wird.
→ Hier geht es zum Projekt

28.01.2012 - Artikel "Donaumonitore" eingefügt

In diesem Artikel beleuchtet Renato Schirer die interessante, aber leider oft unbekannte Geschichte der Donaumonitore. Während Flusskriegsschiffe in anderen Nationen eine längere Tradition hatten, wurde die deutsche Kriegsmarine erst mit Beginn des 2. Weltkriegs mit dieser Form der Kriegsführung konfrontiert. Wie sie diese Aufgabe löste und welche Probleme entstanden, wird vom Autor an Hand vieler Quellen untersucht und aufgezeigt.
→ Hier geht es zum Artikel

11.12.2011 - Pferdeboote eingefügt

In der Rubrik "Landungsfahrzeuge" ist heute die Datenbank über die Pferdeboote eingefügt worden.
Diese Boote stellen eigentlich den Ursprung der Landungsfahrzeuge dar, da das maritime Landungswesen mit ihnen begann und weitere Entwicklungen auf ihnen basierten.
→ Zu den Pferdebooten

04.12.2011 - Buchvorstellung "Deutsche Landungsfahrzeuge" eingefügt

In der Bücherabteilung gibt es jetzt eine Vorstellung des neuesten Werkes von Peter Schenk und Karsten Klein: "Deutsche Landungsfahrzeuge".
Mit diesem Buch wird eine Lücke geschlossen, die zwischen der historischen Übersicht der deutschen Landungsverbände von Randolf Kugler und den Kurzbeschreibungen der Landungsfahrzeuge in Erich Gröners Büchern klafft.
→ Hier geht es zur Vorstellung

18.11.2011 - Griechische Schiffsverluste eingefügt

Die griechische Handels- und Kriegsmarine erlitt im 2. Weltkrieg besonders hohe Verluste, da ihre Schiffe auf Seiten beider Kriegsparteien fuhren und so auch häufig zum Ziel wurden.
Dimitris Galon hat das Werk von Christos Dounis fortgeführt und diese Verluste gesammelt und archiviert.
Wie bei allen Projekten gibt es viele Detailinformationen zu den einzelnen Schiffen, aber auch dieses ist ein dynamisches Datenbankprojekt, dass stetig weiter mit Informationen gefüllt wird.
→ Hier geht es zum Projekt

13.11.2011 - Bericht über Willi Leonhardt und U 995 eingefügt

Willi Leonhardt wurde 1943 zur Kriegsmarine einberufen und kam auf U 995, dem berühmten Museumsboot in Laboe. Er überlebte den Krieg glücklicherweise. Sein Werdegang und die Zeit nach der Marine wurde von Hans-Joachim Hiller festgehalten und niedergeschrieben.
→ Hier geht es zum Bericht

13.08.2011 - Wracks und Beuteschiffe in Dünkirchen eingefügt

Als neuestes Projekt haben die "Wracks und Beuteschiffe in Dünkirchen 1940" ihren Eingang ins HMA gefunden.
Dieses Projekt ist eine Gemeinschaftsarbeit von Theodor Dorgeist, Jan-Olof Hendig und Klaus-Günther von Martinez. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, in dieser Datenbank die ermittelten Schiffe und Boote mit allen erreichbaren Details zu zeigen.
Auch diese Datenbank ist laufend in Bearbeitung und das HMA-Team würde sich freuen, wenn Leser Daten, Fakten und vor allem Fotos dazu beitragen können.
→ Hier geht es zur Dünkirchen-Datenbank

16.06.2011 - interne Umstrukturierung

In den letzten beiden Tagen fand eine interne Umstrukturierung des HMA statt.
Am Inhalt hat sich nichts geändert, allerdings müssen regelmäßige Besucher des HMA, die sich Unterseiten in ihren Favoriten oder Lesezeichen gespeichert haben, diese leider löschen und neu speichern, da sich viele Pfade zu diesen Seiten geändert haben.
Das HMA-Team bittet für diese Unannehmlichkeit um Verständnis.

12.06.2011 - Bericht Heinz Koch und ein Gefechtsbericht eingefügt

Heinz Koch berichtet über seine Zeit 1944-45 bei der 10. Landungsflottille in der Adria. Dort war er u.a. an diversen Evakuierungsfahrten beteiligt.
Über eines der Gefechte, in die Heinz Koch geriet, wird dabei auf einer Extra-Seite berichtet.
→ Hier geht es zum Artikel
→ Hier geht es zum Gefechtsbericht

Tabelle der 10. Landungsflottille eingefügt

Anhand von KTBs und weiteren Unterlagen hat das HMA-Team eine Tabelle über die Gliederung der 10. Landungsflottille erstellt.
→ Hier geht es zur Tabelle

19.03.2011 - Werdegang Kurt Rotte + KTB F 506 eingefügt

Herr Klaus Rotte hat dem HMA ein Fotoalbum seines Vaters Kurt zur Verfügung gestellt. Zusätzlich zu den Bildern werden der Werdegang von Herrn Rotte bei der Kriegsmarine und ein KTB von F 506 aus dem Jahr 1945 dargestellt.
→ Hier geht es zum Artikel

19.01.2011 - Tagebuch AF 29 eingefügt

Ein unbekannter Verfasser hat während seiner Dienstzeit auf dem Artilleriefährprahm Af 29 Tagebuch geführt und seine Erlebnisse und Eindrücke festgehalten.
→ Hier geht es zum Tagebuch

16.12.2010 - ASNE-Artikelverzeichnis eingefügt

Seit 1889 wird jährlich das „Journal of the American Society for Naval Engineers“ publiziert, deren vier Bände bis zu 1.400 Seiten umfassen.
→ Hier geht es zum Artikelverzeichnis von 1889 bis 1961

27.10.2010 - Siebelfähren eingefügt

In der Rubrik der Landungsfahrzeuge wurden jetzt auch die Siebelfähren erfaßt und eingefügt.
Auch in diesem Bereich würde sich das HMA-Team über Fotos freuen!
→ Zu den Siebelfähren

27.09.2010 - Grafiken der Landungsfahrzeuge eingefügt

Der Bereich der Landungsfahrzeuge ist erweitert worden. Dank unseres Grafikers Marco Gurk findet man dort nun sehr viele selbsterstellte Grafiken aller Typen der Landungsfahrzeuge.
→ Hier geht es zu den Grafiken

09.09.2010 - Erweiterung der Seeflugzeuge

Der Bereich der Seeflugzeuge ist erweitert worden. Fand man dort bisher nur eine einzige Übersichtstabelle, in der alle Hersteller vereint waren, so gibt es nun auch Übersichten, die nach Herstellern getrennt sind. Außerdem wurde zu jedem Hersteller eine Einleitungsseite mit einem kurzen Abriß der Flugzeugtyp-Geschichte erstellt.
→ Hier geht es zu den Seeflugzeugen

20.07.2010 - WARSHIP-Inhaltsverzeichnis eingefügt

Die englischsprachige WARSHIP-Reihe zählt seit über 30 Jahren zu den bekanntesten und renommiertesten Marinepublikationen. Erschien sie anfangs noch als Heftreihe, deren Ausgaben auch als zusammengefasste Jahresbände erhältlich waren, so ist sie seit 1989 nur noch in der letztgenannten Form auf dem Markt.
→ Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis von 1977 bis 2010

28.02.2010 - ASA (Alliierte U-Bootangriffe in Europa) eingefügt

Das Projekt über die alliierten U-Boot-Angriffe in Europa hat seinen Ursprung in einem Buch von J. Rohwer (D), J.S. Kay (UK) und I.N. Venkov (RU) aus dem Jahr 1997.
Eine internationale Interessensgruppe hat die bekannten Daten ergänzt, nach neuen Daten geforscht und präsentiert nun die Ergebnisse. Natürlich ist auch diese Datensammlung noch nicht komplett. Wer weitere Erkenntnisse hat, kann sie dem Team ASA gerne mitteilen.
→ Hier geht es zur Datensammlung

17.02.2010 - Erlebnisbericht Seenotgruppe 81 eingefügt

Ein Bericht von Gustav Voigt, der bei der Seenotgruppe 81 eingesetzt war.
Auch er war gegen Kriegsende hauptsächlich damit beschäftigt, Flüchtlinge aus dem Osten zu retten.
→ Hier sein Bericht

20.01.2010 - Infanterietransporter eingefügt

In der Rubrik der Landungsfahrzeuge wurden jetzt auch die Infanterietransporter erfaßt und eingefügt.
Auch in diesem Bereich würde sich das HMA-Team über Fotos freuen!
→ Zu den Infanterietransportern

25.11.2009 - Erlebnisbericht 13. Landungsflottille eingefügt

Ein Bericht von Karl-Heinz Koppel, der gegen Kriegsende bei der 13. Landungsflottille in der Danziger Bucht eingesetzt war.
Dabei war er unter anderem auch an der Evakuierung von Flüchtlingen beteiligt.
→ Hier sein Bericht

01.11.2009 - Übersicht RINA eingefügt

Seit 1860 veröffentlicht die “(Royal) Institution of Naval Architects“ alljährlich ohne Unterbrechung ihre Transactions.
Diese Jahrbücher mit hochwertigen Artikeln von namhaften Autoren sind wie kaum eine andere Publikation geeignet, die Entwicklungen, Tendenzen und Erfahrungen in beinahe 150 Jahren Schiffs- und Schiffsmaschinenbau zu verfolgen.
Das hier zum Download angebotene Inhaltsverzeichnis aller Artikel von 1860 bis 2008 soll dazu einen ersten Überblick verschaffen!
→ Zum Inhaltsverzeichnis


Besucher Online: 7

Aktuelles im HMA

© 2008 - 2017 Historisches Marinearchiv & Forum Marinearchiv
optimiert für Mozilla Firefox